Die Freilaufnabe

Text und Fotos: Daniel Pols (Sid)

Also ich habe letztens die Dichtung von dem vorderen Differential gewechselt, und hab dabei mal ein paar Fotos gemacht von der Demontage der Freilaufnabe.

Dies kann eine Hilfe sein beim Wechseln von Bremsscheiben, Birfields, Inners, oder einfach um die Dichtungen alle zu wechseln.

Hier ein Bild von der Freilaufnabe mit abmontierten Rädern:

Zuerst habe ich die Muttern geöffnet und die konische Spannhülsen entfernt, indem ich einen Schraubenzieher in den Schlitz gesteckt und einmal leicht mit einem Hammer draufgeklopft habe.

Hier sind alle Spannhülsen entfernt und die anderen Schrauben vom der Freilaufnabe auch (ich habe ihn auf „Free“ gelassen, dann ist es einfacher wegen der Feder, die in der Nabe drin ist.)

Hier habe ich den „Deckel“ entfernt:

Dann muss man mit einem Schraubenzieher den Sprengring entfernen (Achtung: die fliegen weit… 😉 )

Dann kann man das Freilaufnaben-Gehäuse abnehmen:

Dann hab ich die Große Mutter gelöst, vorher muss man aber die ‚Blechsicherung“ aufbiegen die sich hinter der Mutter befindet.

Dann kann man die Blechsicherung auch rausnehmen.

Danach kommt noch mal so eine große Mutter.

Dann kann man die „Unterlagscheibe“ oder „Anpressscheibe“ herausnehmen.

Dann werden die 2 Schrauben von der Bremszange geöffnet.

Danach kann man vorsichtig die Bremszange nach hinten schieben (die Bremsleitung bleibt montiert).

So…und jetzt kann man die Bremsscheibe rausziehen und ggf. wechseln, wenn man nur zur Bremse wollte. Ansonsten geht es noch weiter.

So sieht es jetzt dann aus:

Dann muss man die Schrauben alle lösen und man kann denn Wellendichtring wegnehmen (und ggf. wechseln wenn er nicht mehr so frisch aussieht…)

Hier habe ich die Komplette Bremse mal zur Seite geräumt damit sie nicht stört:

Dann sollte es so aussehen:

Dieses „Teil“ kann man jetzt einfach rausziehen:

Hier sieht man das Birfieldgelenk – wenn man gut hinsieht, sieht man daß es 2 abgeflachte Stellen hat:

Diese abgeflachten Stellen müssen nach oben und nach unten zeigen, erst dann kann man den Birfield herausziehen.

SO NICHT!!!

Ordnung ist alles, und wenn man es beim ersten Mal so macht, findet man die meisten Teile nicht wieder 😀

Mit freundlichen Grüßen,
Euer Sid

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Or
Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address