„Frozen Wiper Assist“: Das Must-Have für den nächsten Winter

Man kennt das: Morgens im Winter die Scheiben notdürftig freigewischt und schnell ins Auto gesprungen, man ist ja mal wieder spät dran. Losgefahren, an der nächsten Ecke den Scheibenwischer eingeschaltet und…nix. „Wie jetzt, nix?“, fragt man sich und meint sich dunkel daran zu erinnern, dass früher bei Zug an diesem einen Hebel vorne an der Scheibe irgendeine Bewegung ausgelöst wurde. Durch Verifikation mittels siebenmaligem erneuten Zug an jenem Hebel folgt die glasklare Diagnose: Wischer festgefroren.

Oder, noch schlimmer: Schneeregen. Oder Mairegen mit Blütenstaub. Oder Septemberregen mit irgendeiner anderen Schmiere auf der Scheibe, weil man mal wieder unter einem lustige Dinge abwerfenden Gesträuch parkte. Niemand – wirklich niemand – widmet sich dann vor der Abfahrt der ausführlichen Frontscheibenreinigung. Stattdessen steigt man ein, spritzt sich den halben Wischwassertank auf die Scheibe und lässt den Wischer wischen, was das Zeug hält. Funktioniert auch, größtenteils. Fast alles ist nun von der Scheibe…aber eben nur fast. Denn grundsätzlich hält sich am Wischer auf der Fahrerseite hartnäckig ein Blatt, ein Bröckchen Schnee, ein Pollengebinde und wischt – perfekt in Höhe und Breite auf das Sichtfeld des Fahrers abgestimmt – in die Sicht komplett verhunzender Perfektion wieder und wieder hoch und runter.

Neben „winzige Wimper im Auge“ und „Gemütlich dösen, während eine Fliege immer und immer wieder die gleiche Stelle im Gesicht anfliegt“ ist die Scheibenwischer-Schmier-Situation die schlimmste Geißel der Menschheit.

Aber damit ist jetzt Schluss, jetzt gibt es nämlich den „Wiper Assist“. Ich erkläre jetzt nichts weiter, ich lasse das Produktvideo für sich sprechen:

 

Diskussion: http://forum.buschtaxi.org/frozen-wiper-assist-das-must-have-fur-den-nachsten-winter-t56390.html

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Or
Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address