Wird der nächste Hilux ein Dieselhybrid?

Vor Jahren schon hat Toyota angekündigt, im Jahre 2025 in jeder Modellreihe auch ein Hybridmodell anzubieten. Lange haben wir uns gefragt, ob das vielleicht nur die PKW-Modelle betrifft, womit Land Cruiser und Hilux davon ausgenommen wären. Seit einiger Zeit gibt es allerdings einige Gewissheit, dass der Nachfolger des Station Wagon (nennen wir ihn “Land Cruiser 300”) optional auch ein Hybridsystem bekommen wird.

Nun lässt Sean Hanley, Toyota Australiens “Vice President Sales and Marketing”, eine weitere Bombe platzen: Neben dem Station Wagon ist auch für den Hilux und – haltet Euch fest – den Land Cruiser 76 und 79 ein Hybridantrieb im Gespräch. Und zwar noch vor 2025.

Letztlich war seine Aussage: “Wir haben immer gesagt, dass wir, was auch immer wir in Zukunft tun, weiterhin Hilux und Land Cruiser im Programm haben werden, aber wir werden in Zukunft irgendeine Art der Elektrifizierung einführen. Daran gibt es keinen Zweifel. Es ist mit absoluter Sicherheit ein Teil unserer Zukunft. Und wir lehnen uns hier nicht zurück und glauben, dass die 70er-Reihe in Zukunft nicht mehr Teil unseres Angebotes sein wird.”

Wenn man diese verschwurbelten Sätze eindampft heißt das: Hybrid muss kommt, 70er muss weiterbestehen, Fazit: 70er bekommt Hybrid. Aber jetzt bitte nicht ohnmächtig vom Stuhl fallen: Das wird EINE Antriebs-Option. Die herkömmlichen Antriebe wird es weiterhin geben, wenn auch vermutlich mit geänderten Motoren.

Und noch ein delikates Detail ließ er sich entlocken: Der Hilux Revo soll bereits 2023 durch einen Nachfolger abgelöst werden. Sicher, das wären auch 8 Jahre. Dennoch schreibe ich bewusst “bereits”, denn der Vorgänger Vigo war 10 Jahre am Start, der Land Cruiser 150 ist sei 11 Jahren auf dem Markt, beim 200er sind es gar 13. Sprich: Die Modellzyklen verlängern sich zunehmend. Nun kann es natürlich sein, dass mit “Nachfolger” nur eine große letzte Modellüberarbeitung gemeint ist, hin und wieder gibt es da ja durchaus Verwirrungen in der Kommunikation. Dennoch: Interessant ist die Aussage allemal.

Details gibt es natürlich wie immer keine, aber Hanley ließ die Bemerkung fallen, im Hilux könne man eventuell einen Dieselhybriden vorfinden, was gelinde gesagt sehr, sehr ungewöhnlich wäre.

Der große Druck für einen Hybrid-Hilux kommt übrigens tatsächlich zu einem enormen Teil aus der australischen Landwirtschaft bzw. aus ländlichen Gebieten, hier seien die Kunden sehr enthusiastisch in Hinsicht auf hybride Nutzfahrzeuge, so Australiens Produktplanungschef Rod Ferguson gegenüber whichcar.com.au.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.