Buschtaxi HIGH MILEAGE CLUB

Nachhaltigkeit ist ein großes Thema in der Toyota-Welt, ist sie doch maßgeblich damit verbunden, Dinge so lange zu nutzen, wie möglich. Je mehr Lebensdauer ein Produkt verspricht, desto nachhaltiger ist die Nutzung. Und was Qualität, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit angeht, setzte Toyota schon immer Maßstäbe, vor allem im Bereich der Allradfahrzeuge.

In der Buschtaxi-Familie ist Nachhaltigkeit also nicht nur ein Modewort, sondern ein handfestes Lebensmotto. Schließlich schont der nachhaltige Umgang mit Ressourcen nicht nur Umwelt und Geldbeutel, sondern vermittelt darüber hinaus auch ein schönes Gefühl der Beständigkeit. Wer einen alten Toyota-Allradler fährt, weiß, wovon hier die Rede ist: Mit den Jahren wird er vom Fahrzeug zum Familienmitglied.

Was dieses Thema angeht, haben unsere Toyotas also die Nase weit vorne. Und das nicht nur bezüglich Alter, sondern auch im Hinblick auf die erreichten Laufleistungen: Es ist auch nicht sonderlich nachhaltig, wenn Motoren nach 80 tsd. km den Geist aufgeben und getauscht werden müssen. Aber das ist kein Problem, mit dem sich Toyota-Fahrer vorrangig beschäftigen müssen.

Wenn man sich die Buschtaxi-Umfrage zur Laufleistung anschaut, wird das Bild klar: Alte Toyos sind Dauerläufer. Und das muss auch mal hervorgehoben werden. Deshalb startet nun der

 

Buschtaxi HIGH MILEAGE CLUB

 

Das System ist simpel: Wer glaubhaft nachweisen kann, dass sein Land Cruiser, Hilux, 4Runner, Fortuner, FJ Cruiser, Tundra, Tacoma, T100, Megacruiser und von mir aus auch gerne HiAce (Allrad! 😉 ) eine bestimmte Laufleistung überschritten hat, der bekommt vom Buschtaxi einen Aufkleber mit dem Aufdruck des zuletzt erreichten Meilensteins. Als Nachweis reichen zwei, drei Bilder: Tacho, Fahrzeug, Fahrzeug mit Fahrer. Das geht per Post, das geht aber noch viel schöner persönlich: Ich, Euer Netzmeister, möchte Euch diese Aufkleber gerne in die Hand drücken: Auf dem Buschtaxi-Treffen, auf der Abenteuer Allrad, auf der Retro Classics…wir finden schon eine Gelegenheit, uns die Hand zu schütteln und ein Bild zu machen.

Sinnvollerweise liegt die Schwelle zum Kilometerkönig nicht bei 50 tsd. Kilometern. Aber ab 200 tsd. km auf der Uhr kann man ein Auto durchaus schon als Langläufer ansehen, auch wenn wir immer gerne behaupten, da ist der Motor gerade erst eingefahren. Aber 200 tsd. km muss man auch erstmal erreichen, da sitzt man ganz schön lange hinterm Steuer.

Also: Aufkleber gibt’s für 200, 300, 400, 500…Ihr seht: Da steckt ein gewisses System dahinter. Wer dabei sein möchte, meldet sich einfach im Forum. Und die ersten Aufkleber verteile ich auf der Abenteuer Allrad in Bad Kissingen Mitte Juni!

Die Diskussion im Forum: http://forum.buschtaxi.org/der-buschtaxi-high-mileage-club-t60667.html

 

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Or
Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address