CMT Stuttgart 2017: Offroad nimmt zu!

Vom 14.-22. Januar fand die weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit statt: Die CMT in Stuttgart.

Während bei meinem letzten Besuch vor zwei Jahren unsere kleine schotterpistenfixierte Szene noch nicht so wahnsinnig offensiv vertreten war, hat sich das Bild mittlerweile gewandelt: Extrem Fahrzeuge, Genesis Import, Toms Fahrzeugtechnik und auch der Explorer waren dieses Jahr vertreten und hatten eine Menge Lösungen parat, die in der Wohnmobil-Szene noch eher unbekannt sind und für faszinierte Gesichter sorgen.

 

 

Extrem Fahrzeuge:

Extrem war direkt im Forum vor Halle 1 präsent mit einem Morpho (dem Reise-Umbau auf Basis J78) und einem wirklich wunderschönen Kundenfahrzeug, das verkauft werden sollte (und auch wurde): Einem 80er mit Integralkabine. Die Kabine war schön gearbeitet, der Innenausbau hatte tolle Beschläge, und insgesamt war das Raumgefühl durch die Aufteilung gigantisch groß. Hinter dem Beifahrersitz gab es noch einen vollwertigen dritten Sitzplatz, und oben drauf thronte natürlich ein Klappdach. Tolles Auto! Das Gesamtpaket sollte 105 tsd. Euro kosten, und die hat es sicherlich auch gebracht.

Schönes Detail beim Morpho: Die komplett mit Gasdruckdämpfer hochklappbare Zwischenebene zum 1. Stock. Das geht halt schneller und komfortabler als die übliche Bretter-Stückelei.

2017-01 CMT 01

2017-01 CMT 02

2017-01 CMT 03

2017-01 CMT 04

Oben auf der Empore in Halle 1 hatte Extrem dann den reisefertigen Ford Transit stehen und den Monolith, die Reisekabine auf Basis des J79. Schönes und noch recht neues Detail: Die solide Scheren für den Dachhub.

2017-01 CMT 21

2017-01 CMT 22

http://www.extremfahrzeuge.com/

 

 

Genesis Import

Dror Harel von Genesis hatte neben einigen Dachzelten eine neue Kabine dabei: Die Ossewa vom südafrikanischen Hersteller Alu-Cab. Die solide Alu-Kabine wurde ursprünglich für den Miet-Markt konzipiert und kommt komplett ausgestattet mit allem Drum und Dran: Mit 2 oder 4 Schlafplätzen im Inneren (bei der 4-Personen-Kabine gibt es einen ausklappbaren Zelt-Erker für die nötige Liegefläche), separaten Stauboxen, Wassertank, Kühlbox, Kocher und auch Edelstahl-Bechern, Tellern, Geschirr…Drors erklärtes Ziel ist „draufschrauben und losfahren“. Am Kabinendach ist eine 270°-Markise montiert, vorne rechts gibt es einen ausziehbaren Rahmen für das Duschzelt und natürlich auch den entsprechenden Wasseranschluss. Kühlbox, Geschirr und dergleichen ist dabei – typisch für Konstruktionen aus den warmen Regionen – nur von außen zugänglich.

Die Kabinen gibt es derzeit für Land Cruiser 79, Hilux, Ford Ranger und demnächst auch für andere Fahrzeuge. Leergewicht ist ca. 500 kg, beladen sind es dann 800 kg. Problemlos fahrbar also mit Serienfahrwerk. Für die Montage muss natürlich die Pritsche runter, eine Absetzkabine ist ebenfalls in Vorbereitung. Kaufpreis: ca. 25 tsd. Euro.

2017-01 CMT 15

2017-01 CMT 16

2017-01 CMT 17

2017-01 CMT 18

2017-01 CMT 19

http://alu.cab/alu-cab-camper-ossewa/

 

 

Toms Fahrzeugtechnik:

Tom Ramming hat auf der CMT einiges aufgefahren: 76er, 78er mit Ausbau, 79er Single Cab, der „World Cruiser“ (Toms Integralkabine) auf Basis des 78ers und der nochmal etwas größere auf Basis des 79ers. Und: Einen Hilux mit der kompakten GaZell-Kabine. Diese Monoblock-Kabine kommt so langsam ein wenig in Fahrt und wird im Fall des Hilux einfach auf die Pritsche geschnallt. Interessant ist neben dem schlanken und windschnittigen Design vor allem das Gewicht: 238 kg leer, voll um die 400. Das ist ein Wort. Die GaZell kostet in der Vollausstattung knappe 32 tsd. Euro, leer knappe 18 tsd.

Die 7er waren motorisiert mit dem Saugdiesel 1HZ und dem Benziner 1GR-FE, beide mit Euro 6. Interessant beim GRJ ist, dass er nach der Euro-6-Umrüstung praktischerweise ein paar PS mehr hat und dann mit luftigen 200 kW daherkommt. Damit kann man leben.

2017-01 CMT 06

2017-01 CMT 07

2017-01 CMT 10

2017-01 CMT 11

2017-01 CMT 13

2017-01 CMT 14

http://www.gazell.de/

 

 

…und mittendrin im Geschehen: Martin vom Explorer Magazin mit seiner Hingucker-Kabine, der auch schon von der CMT berichtet hat.

2017-01 CMT 20

CMT 2017: Viele Neuheiten, auch für Offroader

Nächstes Jahr soll es dem Vernehmen nach einen eigenen kleinen Bereich für die Reiselösungen „für abseits der Straße“ geben. Ich bin gespannt, wen die CMT dafür alles zusammenträgt.

 

Diskussion: http://forum.buschtaxi.org/cmt-stuttgart-2017-offroad-nimmt-zu-t59129.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Or
Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address