„GD“ ersetzt „KD“: Neue Motorengeneration nun offiziell angekündigt

Die neuen Motoren für den Land Cruiser Prado wurden nun auch offiziell angekündigt. Bekanntermaßen wird der KD-Motor (in Land Cruiser und Hilux bislang als 3-Liter-Version 1KD-FTV, im Hilux zusätzlich auch als 2,5-Liter-Version 2KD-FTV im Einsatz) von der neuen Motorengeneration GD abgelöst, die analog der KD-Generation ebenfalls als „1GD-FTV“ im Land Cruiser und als 1GD-FTV und 2GD-FTV im Hilux eingesetzt werden.

1GD-FTV

Die neuen Motoren im Einzelnen:

>> 1GD-FTV: 2,8 Liter 4-Zylinder Turbodiesel mit LLK, 130 kW / 177 PS, 450 Nm zwischen 1600 und 2400 Umdrehungen mit einer 6-Gang-Automatik, 420 Nm zwischen 1600 und 2600 Umdrehungen mit einer 6-Gang-Handschaltung.

>> 2GD-FTV: 2,4 Liter 4-Zylinder Turbodiesel mit LLK, 125 kW, 400 Nm zwischen 1600 und 2400 Umdrehungen mit 6-Gang-Automaik und 343 Nm zwischen 1400 und 3400 Umdrehungen mit 5-Gang-Handschaltung.

Die Motoren erfüllen natürlich die Euro-6-Norm, das war ja letztendlich der Grund für den Generationswechsel. Beim neuen Motor wurde u.a. der Zahnriemen durch eine Kette ersetzt, es gibt zusätzlich eine Ausgleichswelle zur Reduzierung der Vibrationen und leichter wird die Maschine auch. Darüber hinaus wird die neue GD-Motorengeneration auch eine neue Entwicklung namens ESTEC beinhalten: „Economy with Superior Thermal Efficient Combustion“. Dies soll für niedrigeren Verbrauch und bessere Beschleunigung sorgen.

Unterm Strich gibt es also ein Wasserglas weniger Hubraum und 13 PS weniger Leistung, allerdings auch ein um satte 30 Nm höheres Drehmoment und – vor allem – ein manuelles Sechsgang-Getriebe oder eine Sechsgang-Automatik. Davon verspreche ich mir eine Menge: Die alte Automatik verstand sich mit dem KD-Motor nicht unbedingt blendend, so ganz von perfekter Harmonie war dieses Zusammenspiel nicht gerade bestimmt. Die neuen Getriebe werden das hoffentlich grundlegend ändern, womit der Leistungsverlust sicher mehr als wettgemacht wird.

Zu den Verbrauchswerten schreibt Toyota Deutschland:

In Verbindung mit einem neuen 6-Gang-Automatikgetriebe wurden Effizienz und Fahreigenschaften verbessert. Der Vierzylinder erreicht zwischen 1.600 und 2.400 U/min ein maximales Drehmoment von 450 Nm und beschleunigt den Land Cruiser in 12,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 175 km/h. Verbrauch und CO2-Emissionen wurden dabei um neun Prozent gesenkt. Der Fünftürer benötigt mit dem neuen Aggregat lediglich 7,4 Liter je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 194 g/km entspricht. Der Verbrauch des Dreitürers liegt bei 7,2 Litern (190 g/km CO2).

Ist der neue 2,8-Liter-Turbodiesel an das manuelle 6-Gang-Getriebe gekoppelt, erreicht er sein maximales Drehmoment von 420 Nm zwischen 1.400 und 2.400 U/min. Den Sprint auf 100 Kilometer absolviert diese Version in 12,1 Sekunden. Der Verbrauch ist identisch mit dem der Automatikvariante.

 

Diskussion: http://forum.buschtaxi.org/gdj150-155-die-neue-motorengeneration-nun-offiziell-angek-t51651.html

 

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. 3-Liter D4D im Land Cruiser 79…ist das die Lösung? – Buschtaxi.net

Kommentar hinterlassen

Or
Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address